Informationen zum Thema Coronavirus (Stand: 12.3.2020)

Liebe Kinderhausfamilien,

aus aktuellem Anlass erhalten Sie die neuesten Informationen zum Thema Coronavirus vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege und vom bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, da dies nun auch Auswirkungen auf die Betreuung in unserem Kinderhaus hat. 

MIT DER BITTE UM LAUFENDE BEACHTUNG: Veranstaltungen und Feste

(Stand 12.03.2020)

Alle Veranstaltungen und Feste, die nicht zwingend notwendig sind, sind bis auf weiteres abzusagen. Es kann sich z. B. handeln um Flohmärkte, Tage der offenen Tür, Kinderfeste, usw.

 

Aktuell: Das Robert-Koch-Institut hat nun ganz Italien als Risikogebiet ausgewiesen (Stand 11.03.2020, 10:05 Uhr)

Bitte entnehmen Sie alle Informationen dazu dem Newsletter Nr. 326 des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales.

Eine aktualisierte Information für Eltern:

326-NL-Anlage-Informationsblatt-für-Eltern.pdf

 

Aktuell: Hinweise zur Schließung von Schulen und Kindertageseinrichtungen vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege an die Gesundheitsämter; nachrichtlich: LGL (Stand 10.03.2020, 14:30 Uhr)

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat allen Gesundheitsämtern in Bayern folgende Hinweise gegeben, wie in untenstehenden Fällen zu verfahren ist mit Kindertageseinrichtungen. Wir geben Ihnen diese Informationen aktuell weiter, damit Sie über die neuesten Handlungsempfehlungen der Gesundheitsämter bereits im Vorfeld informiert sind.  

Den Gesundheitsämtern wird seitens des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege ab sofort empfohlen:

Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen oder Heilpädagogische Tagesstätten

Tritt ein Verdachtsfall bei einem Kind in einer Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder Heilpädagogischen Tagesstätte auf, so wird diese zunächst solange geschlossen, bis der Verdachtsfall aufgeklärt ist. Bei einem bestätigten Fall einer COVID-19-Erkrankung eines Kindes wird die Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder Heilpädagogische Tagesstätte für insgesamt vierzehn Tage geschlossen.

 

Aktuell mit der Bitte um sofortige Beachtung (Stand 07.03.2020, 14:05 Uhr)

Das bayerische Gesundheitsministerium hat allen Eltern verboten, ihr Kind in Schule oder Kindergarten zu schicken, wenn es in den vergangenen 14 Tagen in einem Corona-Virus Risikogebiet wie Südtirol war. Eine entsprechende Allgemeinverfügung ist am 6.3.2020 mit Wirkung ab Samstag, 7.3.2020 erlassen worden. Das Betretungsverbot gilt ab sofort für alle Schulen, Kindertagesstätten, Heilpädagogische Tagesstätten, sowie Kindertagespflegestellen und die Betreuung durch Tagesmütter. In diesen Einrichtungen sei allenfalls die Gefahr zu groß, “das sich Infektionen innerhalb der Einrichtungen verbreiten und diese nach Hause in die Familien getragen werden”. Kinder und Jugendliche seien zudem “besonders schutzbedürftig”.


Aktuelle Elterninformationen vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales:

 

https://bistum-augsburg.de/content/download/218072/file/325_nl_anlage_informationsblatt_fur_eltern.pdf

 


Allgemeinverfügung vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege:

 

https://bistum-augsburg.de/content/download/218048/file/20200306_stmgp_allgemeinverfuegung_coronavirus.pdf

 

Weitere Links zu diesem Thema von öffentlichen Behörden:

http://www.stmas.bayern.de/

http://www.stmgp.bayern.de/

http://www.rki.de/=> Fallzahlen => Risikogebiete COVID 19 (ganz herunterscrollen auf der Seite), bitte clicken auf diese Punkte, Sie folgen dann dem Pfad, um auf die Risikoländer-Übersicht zu kommen. Sie sind tagesaktuell.

Bitte beachten Sie, dass alle Informationen und Hinweise, die Ihnen bereits von uns zur Verfügung gestellt worden sind in den letzten Tagen, weiterhin Bestand haben und beachtet werden müssen

Änderungen und weitere Einschränkungen durch neuere staatliche Verordnungen sind jederzeit möglich.

Mit freundlichen Grüßen 

Tanja Holzer

Kinderhausleitung